SternTV Beitrag über Väter ohne Rechte

Keiner versteht es, warum Kinder in Deutschland nicht das Recht auf Vater und Mutter haben, wie es in vielen Ländern bereits lange schon geregelt ist. Warum? Mit Streit lässt sich halt mehr Geld verdienen (Anwälte, Gericht, Jugendamt, Psychologen etc.). Was spielt da das Kindeswohl für eine Rolle, das ist doch kein Wirtschaftsfaktor. Der Streit wird also vom Staat gesetzlich vorprogrammiert. Deshalb reagiert Politik und Justiz schon immer super träge!

Obiges entstammt der Beschreibung des eingestellten Youtube Videos.

Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.

Im Gespräch mit dem Moderator Günther Jauch sind Helge Messner vom Väteraufbruch für Kinder e.V. (VafK) und Ursula Kodjoe, Familientherapeutin und Mediatorin, Emmendingen.

M.E. ist das eingestellte Video ein guter Einstieg für einen weiteren Beitrag in diesem Blog zu einem Gespräch auf SWR2, an dem Ursula Kodjoe ebenfalls teilnahm. Ich bin der Meinung, das Frau Kodjoe eine der wenigen Menschen ist, die wirklich für die Rechte der Kinder streitet. Leider gehen diese beim Kampf ums Sorgerecht sehr oft unter und verletzte Eitelkeiten auf beiden Seiten nehmen Überhang.

WikiMANNia: SorgerechtTrennungsväterVaterschaftUmgangsrecht

Kommentar schreiben

1 Kommentare.

  1. Wären nicht ein paar Männer so mutig gewesen,wäre nichts passiert.
    Wo waren da die Frauen die für Kinder kämpften damit sie ihre Väter haben?
    Kein Politiker war zu sehen.
    Keine Politikerin war zu sehen.
    Keine Familienministerin war zu sehen.
    Alle sagen doch Frauen wären gerechter und sensibler?

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>