Soziales Pflichtjahr für alle Schulabgänger?

Der Focus berichtet, dass Wohlfahrtsorganisationen und die Union ein soziales Pflichtjahr für alle Schul­abgänger einführen wollen. Der Johanniterbund for­dert klar eine Wiederauflage des Zivildienstes, was bei mir irgendwie eine ungute Gedankenverbindung auslöst. Soll etwa der Zivildienst nur für Jungen einge­führt werden?

Ich sehe schon den Aufschrei feministischer Organisationen, dass das so natürlich nicht geht und Frauen in einem allgemeinen Zivildienst nicht eingebunden werden dürfen, da diese es im Leben viel schwerer hätten als Männer.

Wegen Pflegenotstand
Union will soziales Pflichtjahr für alle Schulabgänger

In Deutschland herrscht akuter Pflegekräfte-Mangel – und der Pflegenot­stand wird sich noch verschlimmern. Deshalb fordern Wohlfahrtsorganisa­tionen und Union eine Wiederauflage des Zivildienstes: Schulabgänger sollen zu einem sozialen Jahr verpflichtet werden.[..] Focus

Kommentar schreiben

2 Kommentare.

  1. Wir haben genug Personal, um den Pflegenot­stand
    sofort zu mildern.
    Wir würden sogar Geld sparen, einen Haufen Geld.
    Mein Vorschlag: Alle Gleichstellungsbeauftrsgten,
    alle staatlichen Genderforscher, und ähnliche
    sofort entlassen, und in der Pflege einzusetzen.
    Mit der Möglichkeit, der begleitenden Umschulung
    zu Pflegefachkräften.
    Und wenn dann noch alle Gleichstellungsdummheiten
    eingestellt würden, könnten alle Pflegebedürftigen
    zum Frühstück Kaviarbrot haben und mit goldenen
    Löffeln essen!

  2. Wenn man ordentliche Pflegeleistung will, muss man die Leute bezahlen. Schenken wir den Banken lieber noch weitere Milliarden Spekulationskapital, als damit was sinnvolles zu tun. Klar, schlechtestentlohnte Zwangsarbeit kommt billiger.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>