Polizei in Haiti erschießt Mann wegen einem Sack Reis

haiti-tod-getotet-mann1Was passiert, wenn Hetze gegen Männer betrieben und „Hilfe nur für Frauen“ gefordert wird, kann man sich in einem Video auf folgendem Blog anschauen.

Polizei in Haiti erschießt Mann wegen Plünderung

PORT-AU-PRINCE – Die Polizei von Haiti hat in Port-au-Prince einen Mann erschossen, der einen Sack Reis un­ter dem Arm hatte. Er sei vermutlich für einen Plünderer gehalten worden, berichtete der US-Sender CNN. Augenzeugen zufolge waren einige Säcke mit Reis von einem Laster gefallen.

Passanten hätten diese aufgesammelt. Auf ihrem Weg seien sie dann von Polizisten mit den Hilfsgütern gesehen worden. Die Beamten hätten daraufhin das Feuer er­öff­net und einen der Männer, einen 20-jährigen Tischler, von hinten tödlich getroffen. Das CNN-Video zeigt die schockierenden Bilder, wie einer der Männer auf offener Straße verblutet hier (Nicht mehr vorhanden)

Die trauernde Mutter des Jungen wird am Ende des Videos gezeigt. Vielleicht läuft auch der Vater in der Hoffnung herum, Lebensmittel für die Familie zu bekommen oder Geschwister, die alle einen wunderbaren Menschen verloren haben. Vielleicht war der Junge aber das einzige überlebende, männliche Familienmitglied und die Mutter ist jetzt gänzlich ohne Hilfe. Aber soweit denken bestimmte feministische Kreise nicht, wenn sie der Forderung Nachdruck verleihen, Nahrungsmittel für Män­ner zu verweigern.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>