Pflegemutter zu lebenslanger Haft verurteilt

Die neunjährige Anna wurde monatelang misshandelt, ehe sie starb. Nun wurde die Pflegemutter des Kindes wegen Mordes zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt. Das Landgericht Bonn sprach auch den Pflegevater des Mädchens schuldig.

Das wir das noch erleben dürfen, das grenzt ja fast an ein Wunder. Eine Frau wird zu lebenslanger Haft verurteilt und der Ehemann nur zu 6,5 Jahre.

[..]Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Pflegemutter das neunjährige Mäd­chen im Juli 2010 in der Badewanne absichtlich unter Wasser gedrückt hatte. Ihr Ehemann griff laut Urteil zu spät ein.

Auch Pflegemütter sind keine besseren Väter.

[..]In den Monaten vor ihrem Tod hatte das Mädchen ein wahres Martyrium durchlebt. Nach Angaben der Anklage war Anna systematisch in insgesamt 20 Fällen für länge­re Zeit unter Wasser getaucht worden, wobei sie teilweise gefesselt war.In der Nacht des tödlichen Unglücks waren den Notärzten bereits mehrere Hämatome aufgefal­len. Spiegel

Wieso wurden die Pflegeeltern nicht kontrolliert? Wo war hier das Jugendamt? Wenn sie denn wirklich gebraucht werden, sind Mitarbeiter auf erschreckende Weise nicht nicht vorhanden.

Kommentar schreiben

3 Kommentare.

  1. Gut, daß Du drauf hinweist!
    Nur weiter so!

    Zeiger

  2. EU irritiert über deutsche Jugendämter « FemokratieBlog - pingback on 3. Januar 2012 um 14:14

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Trackbacks und Pingbacks: