„Mollath kein Opfer der Justiz“

Neben dem Sachsensumpf (hier und hier) haben wir nun also den Bayernsumpf, anders kann man die Vorgänge im Fall Gustl Mollath nicht mehr erklären. Das auch andere Personen sich die Frage nach einem Bayernsumpf stellen, habe ich bei meinen Recherchen gerade heraus gefunden. Thomas Stadler vom Blog Internet-Law hat hierzu einen ausführlichen Beitrag geschrieben. Besonders lesenswert ist in diesem Zusammenhang die Seite Fachanalysen auf gustl-for-help.de, auf der auch Rudolf Heindl (Richter i. R.) eine Stellungnahme abgegeben hat. Wenn man sich die verlinkten Seiten angeschaut hat, kann man die Antworten von Beate Merk in dem Interview des ZDF Morgen Magazin nur noch als verlogen bezeichnen.

„Gerichte haben im Fall Gustl Mollath nicht willkürlich, sondern auf Grundlage von Gutachten entschieden“, so Bayerns Justizministerin Beate Merck. Die Politik habe keinen Einfluss auf die Richter.“ Diese Aussage steht unter dem Beitrag in der ZDF-Mediathek. Fast schon witzig finde ich hingegen, dass das ZDF noch nicht einmal den Namen der bayerischen Justizministerin richtig schreiben kann 😉

Der Fall Gustl Mollath steht derzeit auf der Hauptseite von WikiMANNia und ist auf Youtube unter dem Video ebenfalls verlinkt.

Gustl Mollath · Fall Gustl Mollath · Männer weniger wert · Männerbild · Unschuldsvermutung · Falschbeschuldigung · Rechtsprechung

Kommentar schreiben

5 Kommentare.

  1. Zum Einrahmen: 🙂

    Merk sitzt in ihrem Büro und hält sich an einer Tasse fest. Sie sagt, sie sei entsetzt darüber, dass man der Justiz so etwas auch nur zutrauen würde.

    http://www.sueddeutsche.de/bayern/bayerns-justizministerin-merk-und-der-fall-mollath-eingemauert-im-justizpalast-1.1536015

    • Danke Gobelin, insbesondere für den Link 🙂

      Mich ärgert insbesondere immer wieder die Behauptung, dass die Justiz unabhängig wäre. Die meisten Leute glauben das dann ja auch und die wenigstens wissen (anscheinend sogar die Journalisten), dass Staatsanwaltschaften weisungsgebunden sind.

      Davon abgesehen, es freut mich echt, von Dir mal wieder etwas zu lesen 🙂

      • Hallo ChrisTine,

        Sachen gibt’s, die gibt’s ja eigentlich gar nicht, nach Merk’s bisher vertretenen Standpunkten – und plötzlich:

        http://www.sueddeutsche.de/bayern/gustl-mollath-merk-will-fall-mollath-komplett-neu-aufrollen-1.1537990

        liest man von neuen „Unstimmigkeiten“, Rechtsbeugung etc…

        Und ja, ich schau schon ab und an mal vorbei, auch ins Forum, das ich ja zu einem Zeitpunkt zieml. Verärgerung verlassen habe – mit der Art und Weise war ich nachträgl. allerdings auch nicht mehr so recht „glücklich“. Freut mich, dass Du offenbar nicht nachtragend bist. Grüsse – Tom

        • Ich bin in den wenigsten Fällen nachtragend Tom. Ich versuche möglichst, mich in den anderen hinein zu versetzen und wenn ich es verstehen bzw. nachvollziehen kann, dann geht das für mich i.O.

          Herzliche Grüße – Christine

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>