Eine Laudatio zum Männertag von MANNdat

MANNdat e.V.: Niemand tut es, deswegen tun wir es, weil es höchste Zeit wird dafür: Wir nutzen die Gelegenheit des Männertages am 3. November, um endlich einmal allen Männern herzlich für alles zu danken, was sie für die Gesellschaft getan haben und immer wieder tun.

Beispiele dafür gibt es mehr als genug. Da sind nicht nur die schweren und gefahrvollen Tätigkeiten, in denen Männer Herausragendes leisten, sondern es sind vor allem auch deren Verdienste um die wirtschaftliche Stärke Deutschlands und vieler anderer Staaten Europas. Der durch diese Stärke ermöglichte Wohlstand ist ursächlich auf den Erfindungsreichtum und die Innova­tionskraft, die Opferbereitschaft und die Zielstrebigkeit vieler Männergenerationen zurückzuführen.

Gern wird von einem Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft gesprochen. Vergessen wird dabei jedoch, dass eine Dienstleistungsgesellschaft nur funktionieren kann, wenn es etwas zu verteilen gibt. Nur mit qualitativ hochwertigen und weltweit begehr­ten Produkten können Wohlstand gesichert und angemessen bezahlte Arbeitsplätze erhalten werden. Ohne Männer wäre das nicht möglich.[..]

Weitere Punkte:

  • Väter sind wichtig – als Männer
  • „Rollen“ gehören ins Theater
  • Stärken stärken, Schwächen abbauen

[..]Wir wünschen uns, dass Menschen miteinander zukünftig respektvoller und mit mehr Achtung voreinander umgehen. Freundlichkeit statt Belauern, Verständnis statt Unterstellungen, Deeskalation statt Aggressivität, eigene Leistung statt Diffamierung anderer und ein offenes Eintreten für die berechtigten Männerinteressen – auch wenn es eher andere als einen selbst betrifft.

Es gibt also noch viel zu tun. Packen wir’s an! MANNdat

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>