Femokratie News 216-2011

Freispruch im Missbrauchsprozess
Der heute 40-jährige Angeklagte soll 1999 das damals 15-jährige Mäd­chen sexuell genötigt und vergewaltigt haben. Bereits damals wurde ge­gen ihn er­mit­telt, das Verfahren wurde allerdings eingestellt. 2009 erhob das mutmaßliche Opfer erneut Anzeige und bekräftigte auch im Prozess die Vor­wür­fe: Sie könne sich an alles erinnern. Allerdings kamen Zweifel an ihrer Aus­sa­ge auf, da sie sich in Widersprüche verstrickte. Ebenso machten eine Nach­ba­rin und die Mutter des mut­maß­li­chen Opfers unpräzise, sich teilweise wider­spre­chen­de An­ga­ben. Anwalt-Strafverteidiger.de und aus dem Mindener Tageblatt [..] Über­ra­schend offenbarte die Staats­an­wältin nach der Aussage Zweifel an ihrer Haupt­be­las­tungs­zeu­gin und bekundete, dass es laut Akten der Staatsanwaltschaft in der Vergangenheit Ermittlungen we­gen Betrugsverdachts gegen die Zeugin gegeben hatte.

13-Jährige schlagen mutigen Vater krankenhausreif
Gewalttätige Halbstarke haben einen 53-Jährigen schwer verletzt, weil die­ser seine Tochter vor ihnen schüt­zen wollte. Der Mann erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma. Die Welt

  • Sich vor seine Kinder zu stellen, halte ich nicht für besonders mutig, sondern für nor­mal, auch als Mutter. Aber wenn Väter z.B. einen jahrelang Kampf um ihre Kinder füh­ren, der jede Menge Kraft und Energie kostet, dann werden diese herab gewürdigt. Verstehe einer die Medien.

Grosse Brüste und schmale Taille: Schönheitsideale für Frauen und Fruchtbarkeit
Eine interessante Studie untersucht die Schönheitsideale „Große Brüste und schmale Taille“:[..] Es spricht demnach vieles für eine biologische Begründung des Schönheitsideals. Diese Faktoren erscheinen mir wesentlich plausibler als eine reine Begründung über die Natur, weil sie erklären können, warum Körper auf eine gewisse Weise entstanden sind und warum wir bestimmte Merkmale erregend finden. Die Queertheore muss zum einen die Frage, warum weibliche Menschen Brüste haben ausklammern und zum anderen sexuelle Selektion, die vererbbare Attraktivitätsmerkmale erfordert ausblenden. Es ist wenig plausibel, dass Menschen mit ihrem sehr entwickelten Gehirn nicht auch auf Fruchtbarkeitszeichen geachtet haben und die Vorteile sexueller Selektion genutzt haben. Alles Evolution

5 Jahre Knast für die Frau, die ihren Freund mit siedendem Öl übergoss
Urteil zu milde? Entstelltes Opfer ist erschüttert! Düsseldorf – „Er wird sein ganzes Leben unter der Tat zu leiden haben. Das Schaudern der Menschen, die ihn sehen wird ihn immer begleiten. Selbst die eigene Tochter hat Angst davor, mit ihrem Papa alleine zu bleiben.“[..] Einen Tötungs-Vorsatz hielt das Gericht jedoch nicht für erwiesen: Lumnije D. sei wohl nicht bewusst gewesen, dass ihre Tat für den Geschädigten lebensgefährlich sei.[..] Der Richter: „Wir wollen der Angeklagten nicht die Perspektive verbauen, mit dem Kind leben zu können.“[..] Wegen einer „depressiven Episode“ billigte das Gericht der Angeklagten jedenfalls verminderte Schuldfähigkeit zu. BILD

Azubis verzweifelt gesucht
In Brandenburg suchen Unternehmen händerringend nach Lehrlingen
– Auf dem Ausbildungsmarkt im Land Brandenburg macht sich der Ge­bur­ten­knick be­merk­bar. Das heißt für die Betriebe, sie müssen sich nach fähigen Lehrlingen umsehen. Mittlerweile überlegt die Wirtschaft sogar, Jugendliche aus Polen als Aus­zubildende einzustellen. dradio

„Die Bösen“ in den vom Staat (Ju­gendaemtern) in­stru­men­ta­li­sier­ten Psychatrien…
Der Staat ist nach dem Philosphen Hobbes ein Monster und kann sich nur durch Ge­walt behaupten, also seine Macht festigen, indem er grau­sam, brutal und un­barmherzig ist, vor Folter und Mord nicht zurück schreckt, was er natürlich nicht offen zu gibt, sondern Recht & Ordnung versucht zu sym­bo­li­sie­ren, als dessen Schutzmacht will er sich sehen.[..] Es gibt Berichte, wonach Kin­der in KJPs (Kinder- & Jugendpsychatrien) nicht wie vordergründig vorgegeben wird da­hin­ge­hend behandelt und geholfen bekommen, als dass ihnen echte Hilfen angeboten wer­den, um sie auf die immer feindlichere Umwelt einzustellen, sondern dass man sie einerseits dahingehend manipuliert, sich den wichtigen Bezugspersonen ab­zu­wen­den, sich neuen zuzuwenden, die natürlich über Staatsgelder gelenkt werden. Ammun.net

Mit Karlchen-Adler durch den Bundestag
Mit einem frischen Auftritt hat der Deutsche Bundestag am Montag, 1. August 2011, sein Kinderportal www.kuppelkucker.de neu ge­star­tet. Die Website rich­tet sich an Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren. Spie­lerisch lernen hier Kinder im Grundschulalter mehr über das Parlament und seine Auf­ga­be… Kuppel Kucker

  • Schaut man sich z.B. die Grafik zur Kinderkommission an, so sagt tatsächlich ein Kind folgendes: Die Mitglieder der Kinderkommission setzen sich für die In­te­res­sen von Kindern und Jugendlichen ein. Nicht das ich mich wundern würde, das unsere Kinder von der Politik angelogen werden. Trotzdem empfinde ich es als starken Tobak. Ich würde zu gerne wissen, was die Kinderkommission schreibt, wenn ein Kind danach fragt, warum es seinen Papa oder auch seine Mama nicht sehen darf, weil einer der Beiden den Kontakt verweigert.

Geburtstagsständchen für eine Toch­ter, die von ihrem Vater ver­zwei­felt gesucht wird
Dieses Video ist für meine Tochter Michelle-Chantal. Sie wird heute 11 Jahre alt und leider darf ich sie weder sehen, noch mit ihr telefonieren. Falls sie jemand erkennt und weiss wo sie sich aufhält, den bitte ich sich bei mir zu melden unter dieoffenbahrung@hotmail.com Danke für Eure Mithilfe. Youtube

Zierliche Frau tötet großen bulligen Ehemann 
Midlum/Stade. Sie muss eine enorme Wut im Bauch gehabt haben. Neun Mal hat die zierliche Polin mit dem Messer auf ihren über 100 Kilo schweren Ehemann eingestochen, sie soll sogar die Schlafzimmertür eingetreten haben, weil er sich in das Zimmer flüchtete. Die Bluttat von Midlum, bei der der 47-Jährige starb, sie war der grausige Höhepunkt eines Ehedramas.[..] Warum der 47-Jährige, ein „Kleiderschrank“ von einem Mann, wie ein Zeuge sagt, einer zierlichen Frau nichts entgegensetzen konnte, bleibt offen. Der Prozess wird heute fortgesetzt. Nordsee-Zeitung

  • Diesen Beitrag habe ich stellvertretend für Diejenigen eingestellt, die immer noch glauben, eine zierliche Frau kann einem „Bullen“ von Mann nichts entgegen setzen.

Frau tötet Partner mit Stöckelschuh
Die Polizei in Georgia hat eine Frau unter Mordverdacht festgenommen: Sie schlug den Ermittlern zufolge mit einem Stöckelschuh auf ihren Lebensgefährten ein. Der Mann kam ums Leben. Spiegel

  • Scheint irgendwie in Mode zu kommen, ist ja schließlich nicht der erste Mord mit Stöckelschuhen.
Kommentar schreiben

4 Kommentare.

  1. Zu: “Die Bösen” in den vom Staat (Ju­gendaemtern) in­stru­men­ta­li­sier­ten Psychatrien… “

    Sory, aber als ich das las, hat’s mich geschüttelt! Nicht weil die Aussagen falsch wären, sondern es aufgrund der Rechtschreibung und Satzbaues schwer zu lesen war.
    Habe mich dann ein wenig auf den Webseiten umgeschaut. Leider nicht besser!
    Eine seltsame Melange von Religiösität, Endzeiterwartung, linker Ideologie und Weltutopien, in gewisser Weise das Gegenstück zu Breivik!
    Einen Text dieses Menschen als – weiteren – Beleg für die Mißstände anzuführen, halte ich für eher für kontraproduktiv, es zieht das begründete Aufzeigen der Mißtände und Ungerechtigkeiten vielmehr ins Lächerliche!

  2. Hier kommt das verlorengegange r aus Sorry!

  3. Und auch noch das s aus Mißstände! (Wenn ich mich über die Rechtschreibung des Herrn Klosos auslasse, sollten mir solche Patzer eigentlich nicht passieren! Ich schäme mich!)

  4. Das kann trotz großer Mühen jedem von uns passieren 😉

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>