Eine Zensur findet statt

Am 9. April 2009 wurde die Wikileaks.de Domain ohne Vorwarnung durch die deutsche Registrierungsstelle DENIC gesperrt.

Die Massnahme folgt zwei Wochen auf die Hausdurchsuchung beim deutschen Domainsponsor Theodor Reppe. Die Durchsuchung wurde durch das Publizieren der australischen Zensurliste für das Internet ausgelöst. Ein Sprecher der zuständigen australischen Behörde ACMA (Australien Communications and Media Authority) sagte gegenüber australischen Journalisten aus, dass man die deutschen Behörden nicht um Amtshilfe gebeten habe

[..]China – und nun Deutschland – sind die einzigen Länder dieser Welt, die versuchen eine ganze Wikileaks Domain zu zensieren [hier]

Als Ursula von der Leyen am 26.11.2008 durch eine Pressemitteilung des BMFSFJ verkünden ließ:

„Wir müssen den Kampf auf allen Ebenen führen – Zugangssperren im Internet sind ein scharfes Schwert“ [hier]

da ahnte ich bereits, was auf uns zu kommen würde. Dazu schrieb ich im wgvdl-Forum: Warum nur hinterläßt diese Aktion so einen schalen Beigeschmack bei mir? Es geht mMn nämlich gar nicht um den Schutz der Kinder, denn ich gehe mal davon aus, das Vergewaltigung und sex. Mißbrauch in allen Ländern strafbar ist [hier]

Links
Liste der Zensurprovider
wgvdl-Forum – Eine Zensur findet statt
FITUG: Hintergrundinformationen zu Kinderpornographie und Internet-Sperren
wgvdl-Forum: Internetzensur – Experten greifen von der Leyen an

Kommentar schreiben

1 Kommentare.

  1. Hallo!

    Meiner Meinung nach geht es vor allem darum, dass die Behörden (die Politiker) sich aufspielen wollen. Kinder schützen – das ist immer OK. Aber es darf nichts kosten. So eine Sperrung kostet nichts, man hat mal wieder ein Zeichen gesetzt.

    Um mehr geht es meiner Meinung nach im Kern nicht. Zensur ist vermutlich nicht die primäre Absicht derjenigen, die die Domain haben sperren lassen, sondern lediglich eine Nebenfolge, die billigend in Kauf genommen wird.

    Im Grunde genommen sind es einfach nur Ersatzhandlungen. Man müsste Kinder vor existierenden Gefahren schützen – zum Beispiel vor Armut. Aber das würde Geld kosten.

    Oder man könnte Kinder davor schützen, ohne Vater aufzuwachsen. Übrigens, in den USA scheint es einen Baby-Boom von Single-Müttern zu geben:

    http://alphadominance.com/?p=838

    Wenn Sie das Thema ‚Zensur‘ interessiert, dann tippen Sie doch einmal in die Suchmaschine den Ausdruck ‚Buskeismus‘ ein. Dort geht es um den Abmahnwahn, der indirekt auch eine massive Zensurmassnahme darstellt.

    Wer kein Impressum in DE hat, der ist recht gut dran. Am besten noch im Ausland wohnen. Sofern man nicht gegen § 130 verstösst, kann man dann seine Meinung frei äussern.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>