Das Bundesfrauenministerium zieht um

bundesfamilienministerium-altPressestelle des Bundesfamilienministeriums am kommenden Donnerstag telefonisch nur ein­ge­schränkt er­reich­bar

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend kehrt an seinen Stammsitz im Regierungsviertel in Berlin-Mitte zurück. Ab nächste Woche Montag (22. Februar 2010) lautet die Adresse Glinkastraße 24, 10117 Berlin. Von September 1999 bis August 2004 war das Ministerium schon einmal in dem Gebäudekomplex Taubenstraße, Glinkastraße, Jägerstraße untergebracht. Das bisherige Bürogebäude am Alexanderplatz in Berlin-Mitte wurde für die Dauer der Baumaßnahme lediglich angemietet. Durch den Umzug erhalten rund 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter optimale Ar­beits­be­din­gun­gen.

Der klug strukturierte Neubau in der Glinkastraße 24 bietet mit seinen kurzen Wegen hervorragende Voraussetzungen für die Zusammenarbeit im Ministerium. In insgesamt sechs Jahren Bauzeit ist ein Gebäude entstanden, das zum Teil aus der Gründerzeit sowie aus der Weimarer Republik stammende Bauten mit einem funktionalen Neubau verbindet. Dadurch fügt sich der gesamte Komplex in seiner Dimension, Struktur und Materialbeschaffenheit passgenau in die städtebauliche Situation in der Friedrichstadt ein. Die transparenten Glasfassaden unterstützen den Charakter des Bundesfamilienministeriums als Ort des Dialogs mit der Öffentlichkeit – dafür wurde eigens ein neues Besucherzentrum geschaffen. Eigentümer des Gebäudes ist der Bund.
bundesfamilienministerium-der-neue-berliner-sitz-im-entwurf

Durch den Umzug wird die Pressestelle am kommenden Donnerstag – 18. Februar 2010 – telefonisch jedoch nicht oder nur eingeschränkt erreichbar sein. Dafür bitten wir um Verständnis. Einen Fototermin werden wir nach erfolgtem Umzug separat anbieten [hier]

So, so, endlich hat man also optimale Bedingungen geschaffen. Sah das alte Familienministerium (Bild oben) so schlimm aus, das man unbedingt ein neues brauchte? Ich will schon gar nicht mehr wissen, wie viele Steuergelder das neue Ministerium gekostet hat, mir würde vermutlich mal wieder übel. Im übrigen, das Bild unten ist nur der Entwurf, ein Bild vom neuen Ministerium habe ich nicht gefunden.

Kommentar schreiben

1 Kommentare.

  1. Na, so ein Umzug ist doch ein prima Mittel um allerlei mißliebige Daten verschwinden zu lassen…

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>