Bundesregierung manipuliert Video?

Am 19.03.2015 hielt Sahra Wagenknecht eine Rede im Bundestag, die auf dem bundeseigenen Server eingestellt und um wichtige Aussagen gekürzt wurde. Knapp drei Minuten wurden heraus geschnitten, wie die eingestellten Bilder beweisen.  Bundestagsvideo

Wagenknecht-Videomanipulation1

Wagenknecht-Videomanipulation2

Nachfolgend nun jener Text, der im Video des Bundestagsservers verschwunden ist.

Deutscher Bundestag · Stenografischer Bericht
94. Sitzung · Berlin, Donnerstag, den 19. März 2015

Plenarprotokoll 18/94 PDF · 3.7 MB · 164 Seiten

Tagesordnungspunkt 4:
Abgabe einer Regierungserklärung durch die Bundeskanzlerin: zum Europäischen Rat am 19./20. März 2015 in Brüssel . . . . . . . . . 8881 B
Dr. Sahra Wagenknecht (DIE LINKE) . . . . . …….8885 D [..]

Präsident Dr. Norbert Lammert:
Ich eröffne die Aussprache und erteile das Wort der Kollegin Sahra Wagenknecht für die Fraktion Die Linke.
(Beifall bei der LINKEN)

Dr. Sahra Wagenknecht (DIE LINKE):
Herr Präsident! Sehr geehrte Damen und Herren! Frau Bundeskanzlerin!

Zu ihren besten Zeiten hatte die deutsche Außenpolitik zwei Prioritäten. Das war die europäische Einigung und eine Politik der guten Nachbarschaft gegenüber Russland. Ich denke, es sollte Ihnen schon zu denken geben, Frau Merkel – auch falls sie zuhören könnten –,
(Volker Kauder [CDU/CSU]: Das ist eine Frechheit!)

dass knapp 10 Jahre, nachdem sie das Kanzleramt übernommen haben, Nationalismus und Zwietracht in Europa wieder gedeihen wie lange nicht mehr und das Verhältnis zu Russland die Entspannungspolitik einem neuen Kalten Krieg gewichen ist.
(Beifall bei Abgeordneten der LINKEN)

Die spezifischen US-Interessen in Europa hat vor kurzem der Chef des einflussreichen Thinktanks Stratfor in einer Pressekonferenz in eindrucksvoller Offenheit erläutert: Hauptinteresse der Vereinigten Staaten sei es, ein Bündnis zwischen Deutschland und Russland zu verhindern, weil – so wörtlich – „sie vereint die einzige Macht sind, die uns“, also die USA, „bedrohen kann“.

Nun, diese vermeintliche Bedrohung von US-Interessen, die wurde auf absehbare Zeit erfolgreich erledigt und das begann eben damit, dass die EU im Rahmen der Östlichen Partnerschaft versucht hat, die betreffenden Länder aus der wirtschaftlichen und politischen Kooperation mit Russland herauszubrechen.
(Claudia Roth [Augsburg] [BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN]: Das ist aberwitzig!)

Und Frau Merkel, natürlich war das gegen Russland gerichtet; aber es war eben auch nicht im Interesse der betreffenden Länder. Sie haben denen das Entweder-oder aufgezwungen, nicht Russland und im Ergebnis hat die Ukraine,
(Beifall bei der LINKEN)

im Ergebnis hat die Ukraine einen Großteil ihrer Industrie verloren. Heute ist dieses Land ein bankrotter Staat, in dem Menschen hungern und frieren und die Löhne niedriger liegen als im afrikanischen Ghana. Aber die Konfrontation mit Russland hat nicht nur die Ukraine zerstört. Sie schadet ganz Europa. Denn es ist doch ein offenes Geheimnis, dass die Vereinigten Staaten den Konflikt mit Russland auch aus wirtschaftlichen Gründen schüren. Wenn US-Regierungen von Menschenrechten rede, dann geht es in der Regel um Bohrrechte oder Schürfrechte und gerade in der Ukraine ist angesichts der großen Schiefergasvorkommen verdammt viel zu schürfen und wenn jetzt im Rahmen der Energieunion,
(Beifall bei der LINKEN)

wenn jetzt im Rahmen der Energieunion von neuen Pipelinerouten und einer zunehmenden Unabhängigkeit vom russischen Gas geredet wird [SCHNITT]

Bis Minute 02:52. Schlusspunkt des Abschnitts, der aus dem Video des Bundestag Servers geschnitten wurde. Nun folgt noch das Ende des vollständigen Satzes.

dann sollten Sie den Leuten ehrlicherweise sagen, was das bedeutet: wachsende Abhängigkeit vom wesentlich teureren und ökologisch verheerenden US-Frackinggas und ich halte das nicht für eine verantwortungsvolle Perspektive.

Ich frage mich natürlich, wie wichtig müssen diese Aussagen sein, wenn die Bundesregierung meint, dass das Volk dieses nicht hören darf? Mein Dank geht an centenario vom gelben Wirtschaftsforum, der diese Manipulation heraus gefunden hat. Wirtschaftsforum

Hier nun das vollständige Video.

Kommentar schreiben

9 Kommentare.

  1. bitte einen Link einstellen wo man die ganze Rede hören kann.
    Vielen Dank

  2. Super. Danke.

  3. Antwort der Onlineredaktion des Bundestags zur Rede von Sahra Wagenknecht:

    Sehr geehrter Herr XXX,

    vielen Dank für Ihren Hinweis.
    Der Bundestag stellt alle Plenardebatten sowie eine Vielzahl öffentlicher Ausschusssitzungen und Anhörungen live, unkommentiert und in voller Länge in der Mediathek (http://www.bundestag.de/mediathek) zur Verfügung.

    Bei der Rede von Frau Wagenknecht handelt es sich offensichtlich um einen Fehler, den wir umgehend korrigieren werden.

    Alternativ können Sie sich die Rede im Video vom Tagesordnungspunkt „TOP 4 Regierungserklärung zum Europäischen Rat“ (Timecode: 25:45) ansehen:

    http://www.bundestag.de/mediathek?isLinkCallPlenar=1&action=search&contentArea=details&ids=4771931&instance=m187&categorie=Plenarsitzung&mask=search

    Mit freundlichen Grüßen

    Onlineredaktion
    Deutscher Bundestag

    Online-Dienste, Parlamentsfernsehen (PuK4)

    Platz der Republik 1
    11011 Berlin
    Telefon: (030) 227-35408
    Fax: (030) 227-36600

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    auf der Webseite des Deutschen Bundestags ist die Rede von Sahra Wagenknecht um die ersten drei Minuten gekürzt worden. Siehe:

    http://www.bundestag.de/mediathek/?isLinkCallPlenar=1&action=search&contentArea=details&ids=4772015&instance=m187&categorie=Plenarsitzung&destination=search&mask=search

    Komplette Rede bei Youtube:

    https://www.youtube.com/watch?v=znLRnr8H7jw

    Es wird im Internet teilweise gemutmaßt, dass diese Kürzung bewusst verhindern soll, dass die Hinweise auf die Äußerungen von Stratfor und das eigentliche Interesse der USA an Europa nicht zu viel Verbreitung erfährt.

    Dazu meine Frage an Sie, die diesen Service des Bundestages bereitstellen, um deren Beantwortung ich Sie bitte:

    • Ist es üblich, dass Reden gekürzt veröffentlicht werde und ist dies mit den jeweiligen Rednern abgestimmt?

    Besten Dank und mit freundlichen Grüßen

    XXX

    • Vielen Dank Olli für das einstellen der Informationen.

      Natürlich ist es möglich, dass es ein technischer Fehler war und ich vorschnell reagiert habe. Aber selbst wenn die Information stimmen sollte, so manipulieren unsere Politiker uns trotzdem tagtäglich. Ich werde das auf jeden Fall die nächsten Tage überprüfen. Sollte das Video auf dem Bundestagsserver komplett eingestellt werden, mache ich darüber eine Mitteilung, ob als Beitrag oder Kommentar, werde ich zum gegebenen Zeitpunkt entscheiden.

    • Warum glaube ich nicht an einen Fehler sondern an ein Muster „erst mal schauen ob es jemad merkt…..“

      D’a es durch einige Foren ging, haben sich wohl viele beschwert. Ich auch ntürlich, denn wenn man selbst nichts tun, ändert sich nichts.

  4. Also, wenn das Bundestagsvideo geschnitten wurde, dann haben sie es wieder geändert.
    Das aktuelle Video ist 14 Minuten lang und die angegebene Stelle fehlt offensichtlich nicht.

  5. Ich halte es da lieber mit Hans Söllner, der in einem Artikel folgendes schrieb:

    An fast alle Regierungen dieser Welt

    Ihr sucht nicht nach Gründen für diese Gewalt, sondern nach Entschuldigungen für euer Versagen.
    Hier hätte ich einige Gründe aber keine Entschuldigung:

    Wenn eine Regierung nur bestraft
    Wenn eine Regierung nur belügt
    Wenn eine Regierung nur verfolgt
    Wenn eine Regierung nur nimmt
    Wenn eine Regierung nur betrügt
    Wenn eine Regierung nur verheimlicht
    Wenn eine Regierung nur benutzt
    Wenn eine Regierung nur zerstört
    Wenn eine Regierung nur bedroht
    Wenn eine Regierung nur das Nötigste macht
    Wenn eine Regierung tötet und vergewaltigt
    Wenn eine Regierung nur missachtet (die Familie, die Liebe, das Leben)
    Wenn eine Regierung nur erwartet und verlangt,
    Wenn eine Regierung nur wegsperrt und verleugnet
    Wenn eine Regierung nur zwingt
    Wenn eine Regierung nur im Stich lässt (alt und jung)
    Wenn eine Regierung nur entschuldigt, dann ist sie nicht eine Regierung, sondern unser Feind und dagegen muss Mann und Frau kämpfen.

    http://www.soellner-hans.de/blog/an-fast-alle-regierungen-dieser-welt

    Ich kann Hans Söllner nicht in allem zustimmen, aber wo er recht hat, hat er recht.

    http://www.soellner-hans.de/

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>