Auswärtiges Amt fördert erste Skateboardschule in Afghanistan

Anmerkung
Als ich diesen Bericht das erste Mal las, kam ich aus dem Staunen nicht mehr heraus. Aber ich will auch über positive Dinge berichten.

Mit deutscher Unterstützung entsteht in Kabul die erste Skateboardschule Afghanistans. Die Initiative des Deutsch-Australiers Oliver Percovich mit dem Namen „SKATEISTAN“ hat unter den Kabuler Jugendlichen, Jungen und Mädchen, bereits große Popularität gewonnen. Nun erhält SKATEISTAN aus Mitteln des Auswärtigen Amtes 50.000 Euro für den Bau einer Skate-Halle mit „Half Pipe“, Rampen und anderer Ausstattung.

Kompletter Bericht des Auswärtigen Amtes

Kommentar
Skateboard ist ja in erster Linie ein Jungensport. Ich kann mir nicht vorstellen, das Mädchen in einer Burka ohne Gefahr diesen Sport ausüben können. Von daher scheint mir dieses eher ein Jungenför-derprojekt zu sein, weshalb mich die Mitteilung in Erstaunen versetze.

Kommentar schreiben

2 Kommentare.

  1. Glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass das vom Bund unterstützt wird wenn das(hauptsächlich) ein Jungenförderprojekt ist. Ich denke um sowas bewilligt zu bekommen muss erst mal die genderfrage geklärt werden und wenn davon hauptsächlich nur Jungs profitieren wird es das vermutlich nicht. Damit Geld fließt muss also besonders auf Mädchen geachtet werden und dürfen auf gar keinen Fall zu kurz kommen. Schaue ich mir die Videos auf YouTube an glaube ich nicht, dass die zu kurz kämen. Am Ende bleibt dann eben doch wieder die Frage ob die Jungs nur „mitprofitieren dürfen“. Zumindest unterstelle ich so eine Meinung dem Bund, den anderen Spendern und den Initiatoren weniger.

  2. Das Projekt wurde von der deutschen Skateboardlegende Titus Ditmann initial unterstützt und von der Regierung NUR zufällig aufgegriffen (wie so Vieles, wenn es um Jungen geht). Er hat die Idee des Deutsch-Australiers Oliver Percovich aufgegriffen und maßgeblich an deren Realisierung mitgewirkt.

    http://www.westfaelische-nachrichten.de/lokales/muenster/nachrichten/726320_Titus_Dittmann_sammelt_Skateboards_fuer_Afghanistan.html

    Kleine Mädchen tragen übrigens keine Burka! Erst wenn sie Geschlechtsmerkmale ausbilden, werden sie „versteckt“. Sie müssen für lange Zeit auch kein Kopftruch tragen.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>