“PRO CHILD UNITED”

PAPA-YA gründet neues Netzwerk auf Facebook:

“PRO CHILD UNITED”

von Jörg Mathieu, Donnerstag, 15. September 2011

Was ist “PRO CHILD UNITED”?

“PRO CHILD UNITED” ist der Versuch ein Netzwerk auf­zubauen. Ein Internationales Netzwerk von Personen, Organisationen, Vereinen, Selbsthilfegruppen, Einzel­kämpfern, Gruppen und Fachkräften, die in der Thematik Familienrecht und Fami­lienpolitik aktiv oder auch nur interessiert sind.

Warum “PRO CHILD UNITED”?

Weil es hunderte von zersplitterten Gruppen gibt, die alle ein Ziel verfolgen. Alle führen den gleichen Kampf um den Erhalt von Bindung zwischen Kindern und ihren Eltern. Aber alle führen diese Kampf alleine und aneinander Vorbei. Einzeln werden diese Menschen in ihrem täglichen Kampf kaum wahrgenommen. Deshalb führt “PRO CHILD UNITED” sie nun zusammen um eine gesellschaftliche Präsenz aufzu­bauen und zu erreichen. Es ist der Versuch die Kräfte zu bündeln um gemeinsam mehr Schlagkraft zu haben, damit sich endlich etwas ändert.

Wer steckt hinter “PRO CHILD UNITED”?

“PRO CHILD UNITED” ist eine Initiative der PAPA-YA Redaktion.

Warum jetzt, und warum so?

Weil wir den Ruf nach Dachverbänden und Netzwerken, oder auch nur nach Zusam­menschlüssen Einzelner seit Jahren hören. Versuche gab es im Kleinen schon viele, die alle Samt im Sande verlaufen sind. Darum denken wir, dass es höchste Zeit wird, alle Beteiligten an einen virtuellen Tisch zu holen, ohne das jemand dafür Kosten übernehmen muss, oder hunderte von Kilometern durch die Gegend fahren muss um sich mit Gleichgesinnten zu treffen. Online sind ohnehin alle. Wir von der PAPA-YA-Redaktion kennen ca. 80% der ganzen Bewegung aus der Arbeit mit dem Magazin seit 3 Jahren. Da wir als Presse aber immer Neutral geblieben sind, war und ist es für uns einfacher die Kontakte herzustellen und zu erhalten. Dabei haben wir festge­stellt, dass ein viele Grabenkämpfe und Unstimmigkeiten zwischen den Einzelnen Splittergruppen gibt, was wiederum der Grund ist, warum sie sich nicht austauschen und Vernetzen. Ein Unding, wenn man ein gemeinsamens Ziel verfolgt. Wir lesen die Satzungen der dutzende von Vereinen und stellen fest, dass man in den Grundforde­rungen einen gemeinsamen Nenner findet – DAS WOHL UNSERER KINDER und den ERHALT VON BINDUNG!

Wenn also alle das gleiche Ziel haben, verstehen wir nicht, warum man nicht zusam­men kommt um dieses Ziel zu erreichen.

Und wer sich noch nicht kennt, oder nicht weiß wie bunt und vielfältig die gesamte Bewegung international ist, der wird dies über “PRO CHILD UNITED” erfahren.

Viel Spaß beim gemeinsamen Austausch, beim vernetzen und bein gemeinsamen Kampf für und um unsere Kinder.

Ihre PAPA-YA Redaktion

“PRO CHILD UNITED” auf Facebook


Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>